Hier findest du Berichte zu Aktionen, die wir in Köln gemacht haben, wie beispielsweise eine Bastelaktion oder eine Kinderdisko.

Umzugslager III - Fertig!

Das wars! Der Tanzraum erstrahlt in neuem Glanz!

Gerade werden die letzten Handgriffe an der Klappe für die Durchreiche getan und es fehlt noch die neue Lichtanlage, der Raum an sich ist aber fertig - und kann sich sehen lassen!

P290411_14.34

P290411_14.35__02_

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, allen voran Matthes, Janka, Martin O und Pizzi und der Firma Brauckmann, die (fast) das ganze Material gespendet hat!

{jcomments on}

Sankt Martin, Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind...

Wenn man "Sankt Martin" durch "die KjG", dass "ritt" durch "ging" und den "Schnee" durch "Regen" ersetzt, beschreibt das Lied genau das,was wir gestern Abend gemacht haben.

Die KjG, die KjG ging durch Regen und Wind....

11 tapfere LeiterInnen unserer Leiterrunde sind gestern am 11.11., trotz des Regens, durch Deutz gezogen und haben viele Menschen mit ihrem Gesang und den tollen Laternen beglückt.

Dieses Jahr haben wir uns das Thema "Obst und Gemüse" ausgedacht...wie das aussah, könnt ihr auf dem unteren Bild sehen! Von Kiwis, Karotten über Brokkolis gab es fast alles! Schade, dass die Laternen nicht essbar waren.... :)

LATERNE Laternchen

Wir freuen uns aufs nächste Jahr!

Schlittschuhlaufen mit der Leiterrunde...

... wir von der Leiterrunde waren am 18. März in Bensberg Schlittschuhlaufen! :)

MGV

Umzugslager III - der Feinschliff

So, am Ende des Tages blicken wir zurück:

die Fußleisten sind lackiert und montiert, die Türen und Türrahmen ebenfalls, der Rahmen der Durchreiche zum DJ-Raum hängt und im Grunde sind die Malerarbeiten bis auf wenige Außnahmen erledigt.

Sieht schon sehr edel aus und vor allen Dingen ordentlich und nicht mehr so schmuddelig.

Die Klappe für besagte Durchreiche wird noch montiert, die Fußleisten mit Silokon abgedichtet und die ein oder andere Ausbesserung vorgenommen.

Nur noch sauber machen und dann können die Feten steigen!

P270411_19.50__01_P270411_19.50__02_

P270411_19.50__03_

{jcomments on}

Sag NEIN!

Die Verantstaltung fand am Samstag, dem 18. September im Jugenheim von St. Heribert statt.
Es war nur für junge Frauen, die ihr Selbstbewust sein stärken wollen und einfach mal "NEIN" schreien sollten!

Zwei nette Herren & eine freundliche Dame zeigten uns auf mehrere verschiedene Arten, uns aus Griffen & schwierigen Situationen zu befreien! Wir stellten auch einige Szenen nach, z.B.: in der Bahn oder wenn dich jemand angreifen will, wie du die anderen Leute ansprichst damit sie dir helfen! In der einen oder anderen Situation, kamen verschiedene Emotionen in den Teilnemerinnen hoch (Wut, Hass, Vertrauen, Angst, Schutz und manchmal auch viel Unsicherheit!).

Alle die da waren hatten jede menge Spaß dabei! Auf jeden fall hat es allen die mit gemacht haben etwas gebracht. Dieser Tag hat uns allen gezeigt wie wir alle etwas mehr uns selbst vertauen können!

Danke!

Eure Sonja M. Wimmer

Umzugslager III - ein Zwischenstand

Das Ende ist in Sicht, bald sind wir fertig. Donnerstag ist angepeilt.

P230411_14.50__01_  Flo macht die Decke Schwarz.

P230411_14.49__01_ Pizi macht die Decke schwarz.

P230411_14.50 Janka und Martin machen die Decke schwarz.

P260411_11.09

Und so sieht's jetzt aus!

{jcomments on}

Das Grillfest....

....viel Sonne, gute Stimmung, viele Menschen, tolle Spiele & gutes Essen. So lässt sich unser diesjähriges Grillfest wohl am besten beschreiben.

In diesem Jahr hat das Grillfest das erste Mal im Pfarrgarten St. Heribert stattgefunden. Es gab leckere Waffeln, Würstchen & Pommes, Bücher & für die kleineren natürlich auch einen Spielepark mit riiiiesen Hüpfburg! Und was in diesem Jahr auch nicht fehlen durfte, war eine große Leinwand, wo die WM Spiele übertragen worden sind.

Der Erlös des Grillfests wird wieder zur mitfinanzierung des Sommerlagers genutzt!

P1020043 Grillfest_2010_fionas_bilder_005 P1020144 Grillfest_2010_fionas_bilder_012

Wir wollen noch einmal allen fleißigen Helfern und Helferinnen danken, die uns unterstützt und geholfen haben! :-)

Eure KjG

Umzugslager III - der Tanzraum

Es ist wieder so weit!

Im Pffarheim wird der Hammer (und andere Werkzeuge) geschwungen! Nachdem alle Räume schon seit einiger Zeit so hergerichtet sind, dass wir uns wohlfühlen und unsere Aktionen und Gruppenstunden machen können, kommt jetzt der Feinschliff.

Der Tanzraum wird schön gemacht!

Die Holzpanelen, mit denen die untere Hälfte der Wand verkleidet ist, sind schon alle runter. Auch der Strukturputz ist abgekratzt.

P210411_18.12

Der Plan: Eine schlichte aber wirkungsvolle Gestaltung in schwarz und weiß nebst einer tollen, bunten Lichtanlage an einer Traverse.

Bis dahin ist noch einiges zu tun! Doch zu Glück gibt's die Spachtelcrew, Caro (abgeleitet vom griechischen "καθαρίζω" (Katharízo): reinigen) und den, der alles im Blick hat und sowieso den ganzen Umbau plant und macht!

P210411_18.13__01_P210411_18.13P190411_21.24{jcomments on}

Und? Ist sie jetzt weiß?

Ganze 24 Stunden haben wir gewartet. Immer wieder ist eine(r) losgegangen und hat geschaut, ob "unsere" Litfasssäule schon weiß ist. Und dann war es endlich soweit. Um 19 Uhr am Mitttwoch Abend wurde die Litfassäule weiß beklebt. Schnell wurde rumtelefoniert und keine Stunde später standen eine handvoll Betreuer und 5 Kinder um die Säule an der Ecke Gotenring/Suevenstrasse und malten diese bunt an.

Foto Foto_1
Wenn ihr wollt geht doch mal vorbei und wenn ihr möchtet seid ihr nächstes Jahr dabei!

Eure KjG

Takeshi's Castle 2010

1005_takeshi2.5.2010 - Erneut musste sich die Festung Takeshis auf den Ansturm der von General Lee angeführten Eindringlinge gefasst machen.

Über 20 Freiwillige beteiligten sich an dem Angriff auf die schwer bewaffnete Burg.

Gegen Mittag sammelten sich die Freiwilligen um den Fürsten aus seiner Burg zu jagen. Zunächst einmal mussten sich hierzu die Teams finden - mit verbundenen Augen.

Als die Gruppen nun endlich zusammen waren, war ein erstes Training angesagt. Hierzu mussten die Freiwilligen einen hohen Turm aus Bauklötzen errichten, der anschließend kontrolliert zum Einsturz gebracht werden musste - und zwar so, dass er einen ungefähr 1,20 m entfernten Tennisball aus einem Teller heraus befördert. Gar nicht so einfach, aber es gab Erfolge zu verzeichnen, sodass General Lee überzeugt von seiner Mannschaft den Vorstoß in feindliches Gebiet wagen konnte.

Hierzu mussten die Gruppen mit verbundenen Augen an den Wachen vorbei schleichen. Da diese aber relativ müde und außerst träge waren, war dies für die Gruppen ein Leichtes.

Um den Angriff etwas aufzuhalten stellte Takeshi den Endringlingen eine große Wanne mit Schmierseife in den Weg, in der er zuvor Lose versenkt hatte. General Lee, auf dessen Spielsucht Takeshi spekulierte, ließ daraufhin die Wanne von den Teams auf Gewinne durchsuchen.

Nun war das Wissen der Angreifer gefragt. Sechs schwierige Fragen wollte Takeshi von ihnen beantwortet haben. Immerhin war er so gnädig und gab ihnen zu jeder Frage drei mögliche Antworten.

Als die Burg endlich in Sichtweite war, wurde es leider ziemlich windig, sodass die Freiwilligen ihr Lager aufgeben und den Angriff auf die Burg abbrechen mussten. Ein schwer erleichterter Takeshi blieb mit weichen Knien und klappernden Zähnen zurück (was er natürlich nie zugeben würde) und freute sich, seine Burg nicht an die Angreifer verloren zu haben. Aber General Lee hat ihm inzwischen schon gedroht, dass er das nächste Mal nicht so leicht davon kommen würde.

Mehr Bilder von Takeshi's Castle gibts unter "Bilder und mehr"

Basteln mit der Maus

{denvideo http://www.kjg-heinrich-koeln.de/files/content/Videos/maus.mov 180 240}

Es ist geschafft. Nach dem wir die Vorlagen ausgeschnitten und die Umrisse auf das Holz gezeichnet hatten ging es direkt zur Sache. Es wurde ausgesägt und angemalt. Jetzt fehlten nur noch die Schnüre. Aber dann war es soweit. Die Maus hampelte.

Wir möchten uns bei allen Mausfans bedanken. Es war ein toller Nachmittag und wir freuen uns auf eine neue Aktion mit euch.

Wenn ihr die Maus auch mal hampeln lassen wollt, dann holt euch doch einfach die Anleitung und fangt an zu basteln.

Régis Triller

Kostümball 2010

Der diesjährige Kostümball fand dieses Jahr in einem größeren Rahmen als sonst statt.

Diesesmal wurde im Pfarrsaal gefeiert, getanzt und das schönste Kostüm prämiert. Ein besonderes Highlight war unser Dreigestirn. Dieses führte unsere kleinen Gäste durch den ganzen Abend und feuerte auch beim beliebten Spiel Crabben- Catchen die Teilnehmer an.

 kostümball

 

Die Preisverleihung für das schönste Kostüm durfte natürlich auch nicht fehlen. Es war zwar sehr schwer sich für ein Kostüm zu entscheiden, denn schließlich waren alle sehr schön und mit Mühe gemacht.

In diesem Sinne Kölle Alaaf! (Auch wenn Karneval jetzt schon wieder vorbei ist!)

Umzugslager

Jetzt ist es bald geschafft. Wir sind mit unserem Umzug von St. Heinrich nach St. Heribert so gut wie fertig!

Nachdem im 2. Teil unseres Umzugslagers der neue Gruppenraum gestaltet wurde, das Büro eingerichtet und die letzten Sachen aus St. Heinrich geholten wurden, sind wir nun ganz ins Jugendheim St. Heribert umgezogen! Jetzt fehlen uns nur noch  Starkstrom für den Herd und eine Internetverbindung, damit wir in Zukunft auch von unserem neuen "zu Hause" aus arbeiten können.

Jetzt freuen wir uns auf viele schöne Gruppenstunden in unserem neuen Raum und auch auf gemütliche Videoabende (Kochabende).

Wenn Ihr euch unsere neuen Räume angucken möchtet kommt einfach zu unserer nächsten Aktion vorbei!

Madagascar – Ab in den Dschungel!

madagascar27.03.2009 - Zusammen mit Marty, Alex, Melman und Gloria, den Helden der beiden Madagascar-Filme haben sich am 27. und 28. März 35 Kinder in den Dschungel gewagt.

Los ging's um 19:00 Uhr mit ein paar Kurzfilmen. Als alle da waren wurde der erste Film gestartet. Mit Begeisterungsstürmen wurden vor allem die vier Pinguine kommentiert, deren Einfallsreichtum für so manche komische Szene sorgte. Auch König Julien, der größenwahnsinnige, aber absolut liebenswürdige Diktator der Lemuren auf Madagaskar eroberte sämtliche Herzen.

In der Pause stärkten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit grünem Salat, Brot mit Kräuterbutter und Bananenmilchshake. Nachdem sich alle in Ihre Schlafsäcke gekuschelt hatten ging es weiter mit Teil 2.

Diesmal mussten sich die 4 Zootiere aus New York nach einer außerplanmäßigen Notlandung während einer Urlaubsreise durch Afrika schlagen. Während die Pinguine versuchten, das Flugzeug mit Unmengen von Klebeband zu reparieren, traf der Löwe Alex seine Familie wieder. Auch König Julien war wieder mit von der Partie.

Am nächsten Morgen wurde noch zusammen gefrühstückt, dann war die Videonacht vorbei und die Eltern nahmen ihre Kinder wieder in Empfang.

Wir haben uns sehr über die vielen Kinder gefreut und hoffen, dass bei der nächsten Videonacht ähnlich viele Leute kommen!

Wir sind zurück...

Liebe Sommerlagerer,

gestern Abend sind wir von der Vortour für unser Sommerlager zurückgekommen! Wir haben uns das Haus und die Gegend angeschaut und uns überlegt,was wir mit euch unternehmen und machen werden!

Eins steht fest: Das Haus ist super! Das Gelände ist riesengroß und super geeignet für unser Sommerlager!

Nach dieser Vortour freuen wir uns noch mehr auf das große Sommerlager mit euch!

IMG_0440


Katharina
für das Sommerlager-Team

PS: für alle die,die noch nicht angemeldet sind: Es sind noch Plätze frei.!

PPS: Also, da hat die Katha ganz recht. Auch wenn sie die meiste Zeit geschlafen hat. (Anm. d. Red.) Welch Lüge! (Katha)

Karnevalsdisko 2009

0902_KarnevalsdiskoKölle Alaaf!
18.2.2009 - Am Mittwochabend vor Weiberfastnacht wurde auf der inzwischen schon traditionellen Karnevalsdisko ordentlich gefeiert. Bei kölscher Karnevalsmusik wurde getanzt, gespielt und gequatscht. Besonders gefreut haben sich die Kinder und Betreuer über die Räumlichkeiten: Zum ersten Mal haben wir den Partykeller im Pfarrheim St. Heribert genutzt. 0902_Karnevalsdisko2Dort hatten wir einen Tanzraum mit Lichtanlage und im Barraum eine Theke und mehrere Sitzecken zur Verfügung. Die gewölbeartigen Decken machen diese Räume vor allem für die Halloweendiskos ideal.

Wir alle hatten auf jeden Fall jede Menge Spaß und freuen uns auf die nächste Disko, wo auch immer diese dann stattfinden wird!


Die Halloweendisko 2008

0810_Halloweendisko

31.10.2008 - Eine Unmenge an finsteren Gestalten bescherte uns zu Halloween wieder eine volle Disko. Von Blut liebenden Grafen bis hin zu eingestaubten Hexen war eine breite Vielfalt an Charakteren vertreten, denen man wohl alleine nicht gern begegnen möchte. Wie üblich, wurden die besten drei Kostüme wieder prämiert (rechts im Bild).

Karnevalsdisko

diskok1diskok2

30.1.2008 - Alle waren sie da: Prinzessinnen, Polizisten, Piraten, Cowboys & -girls, Indianer, Hexen und Raubkatzen. Ja sogar Pippi Langstrumpf, ließ es sich nicht nehmen, auf unserer Karnevalsdisko vorbei zu schauen.

Der Fuf kriegt eine Haut

fuf119.1.2008 - Eine große Sauerei war es, als der FuF seine Haut, bestehend aus schleimig-matschigen Gipsbinden aufgetragen bekommen hat. Aber es hat Spaß gemacht. Und der Patient ist mittlerweile auch wieder wohlauf. Wobei ihm eine zweite Haut noch gut täte - und das nicht bloß wegen der Temperatur...fuf2

Brühe auf der Deutzer Freiheit - für eine wärmere Welt

bruehe22.12.2007 - Wie die heiligen drei Könige haben auch wir uns auf den Weg gemacht. Am 22.12. sind wir mit heißer Brühe und Weihnachtskarten auf die Deutzer Freiheit gegangen, um allen Menschen ein frohes Fest zu wünschen. Es war zwar etwas frisch, doch das frösteln hat sich gelohnt. "Ach was werden wir hier aber verwöhnt" sagte eine Frau, die sich sehr über unsere kleine Aktion gefreut hat.